Trauerfall . Kerzen anzünden

Norbert Weiss

9 Trauerkerzen angezündet
  1. Ich bin dankbar, dass ich mit Norbert eine seiner letzten Stunden verbringen durfte. Mit ihm reden, lachen und Abschied nehmen konnte.
    In lieber Erinnerung an meinen Bruder!
    Gabi mit Edgar

  2. Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

    Theodor Fontane

    Mit schönen Erinnerungen und in tiefer Trauer … dein Sohn, deine Enkel und deine Schwiegertochter

  3. Wenn ein Mensch uns verlässt,
    geht er uns nicht für immer verloren;
    sondern er geht uns nur voraus

    In den kommenden Tagen und Wochen wünsche ich euch viel Kraft, um den Schmerz des Abschiedes zu verarbeiten und Zeit für Erinnerungen zu finden.

    ehemalige Nachbarin Gabi

  4. In stiller Trauer Norbert du warst viele Jahre ei netter Arbeitskollege

  5. Liebe Christine,
    Mein herzlichstes Beileid.
    Manuela Herlbauer

  6. Aufrichtige Anteilnahme.
    Fam. Huber, Statzenbachgasse

  7. Trauerkerzen anzünden ist wie Feuerholz für die Seele nachzulegen, es wärmt.
    Und jede schöne Erinnerung ist wie ein wärmendes Holzscheit.
    Danke Papa, dass wir so viel von dir lernen durften. Du hast uns mit vielen praktischen Fähigkeiten für das Leben ausgerüstet. Wir wissen wie man Holz schneidet und stabile Holzstapel schlichtet, wie man gerade Löcher in Wände bohrt, Beton mischt und gerade Mauern baut. Du hast uns erklärt wie man Arbeiten gut plant, vorbereitet und durchführt. Wir durften bei euch sehen was es bedeutet „Vater und Mutter zu ehren“ wenn sie alt und krank werden und Hilfe brauchen, und wie wir sogar als Enkelkind einen wertvollen Teil dazu beitragen konnten. Angeblich war es Johann Wolfgang von Goethe, der sagte dass man seinen Kindern Wurzeln und Flügel geben soll. Oder, um es mit biblischen Worten zu sagen, die Kinder entsprechend dem Weg für sie zu erziehen – denn jedes Kind ist von Geburt an eine eigene Persönlichkeit und geht einen anderen Weg. Bei 7 Kindern war das bestimmt eine große Herausforderung! Wir wurzeln in einer Familie, in der wir immer ein Zuhause hatten, auch wenn das Leben viele Herausforderungen mit sich brachte. Wir durften uns entfalten und kreativ sein. Ihr habt uns auch Teil einer großen Glaubensfamilie werden lassen, die immer liebevoll für uns da ist – damals schon als wir Kinder waren und auch heute! Bewusst an das Gute zu denken, das du uns für unser Leben mitgegeben hast, macht aus einer Trauerkerze ein wärmendes Lagerfeuer – danke für alles!

    Deine Tochter Christine mit Alex, Dario und Lukas

  8. Letzte Grüße für einen liebenswerten Schulfreund, ruhe in Frieden lieber Norbert.
    Den Angehörigen mein herzliches Beileid.
    Herta Schwab

  9. Maria Rauchenschwandtner 17. September 2022 um 11:18 Antworten

    In stiller Anteilnahme,
    Maria Rauchenschwandtner (Tischler)

Trauerkerze anzünden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.